Mein Neustart - meine Geschichte


Liebe Neudenkerin,

Lieber Neudenker,


was wäre ein Neustarts-Coach ohne einen Neustart? Wohl nicht sehr authentisch. :-) Daher möchte ich heute den Vorhang lüften und euch einen kleinen Einblick in meine ganz persönliche Geschichte geben - von Ambition, Anerkennung und dem Kennenlernen der eigenen Grenzen.


Jung übt sich

Schon in meiner frühesten Kindheit liebte ich es, anderen Menschen zu helfen. So lernte ich in jungen Jahren, Verantwortung für mein Leben zu übernehmen, um meine Familie zu entlasten. Ich erinnere mich zum Beispiel gerne an die Zeit, als ich mit meiner Oma gemeinsam zur Schallplatte von Roy Black die Wohnung geputzt habe, aber auch an die schwierigeren Zeiten nach dem Tod meiner Mutter im Jahr 2000 als es mein Ziel war, dem Rest der Familie unter die Arme zu greifen. All das lehrte mich Disziplin, Durchhaltevermögen und Kreativität in der Lösungsfindung - Eigenschaften, die sich auch in meinem beruflichen Erfolg bemerkbar gemacht haben:


Mein beruflicher Einstieg war rasant: 

Meine Karriere hat sich Dank meiner helfenden Ader schnell und steil nach oben entwickelt. Mein Weg ging von der Assistenz über die Projektleitung mit Budgets von bis zu 40 Millionen Euro bis hin zur Führungskraft. In dieser Zeit habe ich die hohen Ansprüche meines Umfelds buchstäblich aufgesogen und ich habe es als mein persönliches Ziel gesehen, diese noch besser zu erfüllen - je unmöglicher, desto besser.


Du möchtest mehr über meinen beruflichen Weg wissen....

hier lang



Die Falle: “Das schaffe ich schon.” 

Egal wie herausfordernd ein Projekt war - Ich wollte mir, meiner Chefin, meinen Kollegen und Mitarbeitern beweisen, dass es möglich ist. Warum? Das wusste ich eigentlich noch nicht so genau. Aber ich habe es geschafft - wieder und wieder. Manchmal hat es 60 Stunden pro Woche in Anspruch genommen, ein anderes Mal die Wochenenden oder Feiertage. Über 5 Jahre habe ich keinen Urlaub genommen, um ständig erreichbar sein und die Projekte begleiten zu können. Oft hat der Schlaf gelitten oder die Freizeit nur für eine Mahlzeit am Tag gereicht, aber das Projekt war ein voller Erfolg. 


Die Überlastung - Ich habe mich selbst verloren.

Ehrlich gesagt: Ich weiß heute eigentlich gar nicht mehr, wie ich das überhaupt möglich machen konnte. Mehr als 10 Jahre haben mein Körper und Geist diesem Druck standgehalten. Hat mir die Arbeit Spaß gemacht? Ja. Aber richtig zufrieden und “glücklich” war ich nur dann, wenn ich das Gefühl hatte, dass ANDERE Menschen mit mir und meiner Dienstleistung zufrieden waren. Je mehr ich meisterte, desto höher war die Chance, Anerkennung von anderen zu erhalten. 

“Ich habe mein persönliches Glück von der Reaktion anderer Menschen abhängig gemacht. Ich habe mich selbst verloren – meine Werte, meine Gefühle, mein eigenes ICH.”


Fühlst du dich gerade ähnlich? Trau dich -

Nimm Kontakt mit mir auf!


Mein Wendepunkt

Und dann kam der Moment, indem mich mein Körper “im Stich gelassen” hat. Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche und Unruhe - über Monate wurde es immer schlimmer. Kopfweh und ständige Erkältungen reichten sich die Hand – mein Immunsystem war am Boden. Ich merkte immer mehr, dass mein Körper mir Grenzen setzte. Schnell, zuverlässig, immer erreichbar – das schaffte ich nicht mehr. Ich brauchte eine Auszeit. Auszeit von der Arbeit. Auszeit von den Menschen um mich herum. Auszeit einfach nur mit mir. 


Hat mich mein Körper wirklich im Stich gelassen? 

Mein Körper hat mich doch glatt gezwungen, mir Zeit für mich selbst und meine wahren Bedürfnisse zu nehmen. Über Monate habe ich Bücher gelesen, reflektiert, Coachings absolviert und Therapien besucht, um herauszufinden, was für mich passt, wo ich falsch abgebogen bin, was mich wirklich glücklich macht und wie ich meine Situation ändern kann. Manches hat mich inspiriert und zu manchem fand ich gar keinen Zugang. 

Am Ende des Tages haben vor allem 10 Wochen tiefenpsychologische Arbeit, ein individuelles Sportprogramm, die Integration von ausgewählten Entspannungsmethoden in meinen Alltag und vor allem ein exzellenter Coach dabei geholfen, eine neue Perspektive einzunehmen und den Schritt nach vorne zu wagen. 




Neugierig? Dann schau hier in mein Coaching-Angebot!



Ich möchte dich bei deinem Weg zum Glück begleiten.

Meine Wendepunkt liegt nun schon gut 5 Jahre zurück und so sehr ich meinen Job auch geliebt habe: Ich bin unglaublich dankbar für diese Veränderung in meinem Leben und dafür, dass mein Glück jetzt nicht mehr von Außen abhängt, sondern nur von mir. Gibt es herausfordernde Momente? Natürlich, die gibt es in jedem Leben, aber ich gehe heute anders damit um. Ich habe die Verantwortung für mein Glück in meine Hände genommen. 


Und dabei möchte ich auch dir helfen:

Ich möchte dich bei deinem Weg zum Glück  unterstützen - weil ich weiß, wie wichtig es ist.


Das bin ich, das ist meine Geschichte.


Herzlichst, deine Stefanie

1 Kommentar

Möchtest du die neuesten Inhalte und Angebote nicht verpassen?

Du stimmst zu, meinen Newsletter regelmäßig zu erhalten. Deine Daten werden bei uns sicher verwahrt und niemals an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit aus dem Newsletter austragen. Weitere Informationen findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon

© 2019 Stefanie Kotschenreuther